Zurück zur Übersicht
Rubrik:
Neues aus Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Autor:

Equimondi GmbH

Schlagwörter

Fachsymposium Pferdegesundheit



Fachsymposium Pferdegesundheit am 6.12.2018 auf der Pferd & Jagd in Hannover

Ganz im Zeichen der Pferdegesundheit steht die diesjährige Pferd & Jagd. Erstmalig findet am 6.12. auf der Pferd & Jagd für Fachbesucher aus allen Berufen rund ums Pferd ein interdisziplinäres Fachsymposium unter dem Motto „Pferde gesund älter werden lassen“ statt.

Veröffentlicht am 01.10.2018 / Zuletzt aktualisiert am 13.10.2018

Interdisziplinäre Vernetzung für Fachbesucher im Zeichen der Pferdegesundheit

Tierärzte, Physiotherapeuten, Osteopathen, Hufschmiede, Sattelergonome, Pferdehaltungsfachleute, Biologen und Verhaltensforscher tauschen sich gegenseitig zum State-of-the-Art in ihren Fachgebieten aus und haben zusätzlich noch Gelegenheit zum Kontakte knüpfen und Netzwerken.

Programm mit Wahlmöglichkeiten und Expertenworkshops

Inhaltlich erwartet die Besucher ein spannendes Programm mit u.a. mit folgenden Wahlmöglichkeiten. Souel Maleh (1. Vorsitzender IGFP und Fachtierarzt mit Weiterbildungsermächtigung für Pferezahnheilkunde) gibt für alle Nicht-Dentisten einen Überblick über die aktuellen Themen der Pferdezahnmedizin. Hufbeschlagslehrschmied Carsten Schultze gibt einen Überblick über neueste Erkenntnisse zum Huf und Hufbearbeitungstechniken. Tierärztin Lena Greite der in Gründung befindlichen AG „Zeitgemäße Selektive Entwurmung“ bietet einen Workshop zum Thema „Zeitgemäße Selektive Entwurmung“ an und erklärt Tierärzten, Stallbetreibern und weiteren Fachleuten diese neue Methodik. Dabei geht sie auf erweiterte Möglichkeiten in der Kotprobenanalyse und neue Erkenntnisse aus der Parasitologie ein und gibt Tipps zur praktischen Umsetzung im eigenen Pferdebestand. Aus der Forschung wird. Dr. Kathrin Kienapfel (Ruhr Universität Bochum) erwartet, die Therapeuten fünf wissenschaftlich fundierte Argumente gegen Hyperflexion („Rollkur“) an die Hand geben möchte. Judith Beier (Pferdewissenschaft Universität Göttingen) stellt ihre Forschungsergebnisse zum Vergleich unterschiedlicher Reitweisen und deren Einfluss auf Wirbelblockierungen beim Pferd vor. Sattelergonomin und Pferdewirtschaftsmeisterin Katja Lange (SaddleFit4Life Akademie) spricht über den Einfluss schlecht sitzender Sättel auf den Bewegungsapparat des Pferdes. Dr. Janine Brunner vom Pferdekrebszentrum Equinox im hessischen Linsengericht zeigt die Möglichkeiten und Fallbeispiele von Krebstherapie beim Pferd auf. Um den Therapeutenalltag dreht sich der Workshop eines Expertenteams aus Kommunikationscoach für Mensch und Pferd, Rechtsanwalt und Mentalcoach. Auf Fragen wie „Wie bringe ich eine unangenehme Botschaft an meinen Kunden, ohne ihn zu vergraulen?“, „Wie wehre ich mich gegen Mobbing meiner Kunden auf Facebook und co?“ oder „Wie gehe ich mental mit schwierigen Fragen des Berufsalltags um?“ können in kollegialem Rahmen Antworten gefunden werden. Eine Industrieausstellung mit Produkten aus der Pferdegesundheit und Posterpräsentationen von aktuellen Studienergebnissen rund um die Pferdegesundheit komplettiert die eintägige Fachveranstaltung in Halle 19 des Messegeländes.

Das komplette Programm finden Sie in Kürz hier auf Equimondi.de.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt inkl. freiem Eintritt auf die Pferd & Jagd, Teilnahme am Tagungprogramm und Besuch der Industrieausstellung in Halle 19, Tagungsmaterialien und Kaffeepause 50,00€ (Frühbuchertarif bis 30.10.2018 45,00€).

Anmeldungen unter

c.mattison[at]equimondi.de 

 

 

von Equimondi GmbH

Schlagwörter: Fachsymposium Pferdegesundheit

Diesen Beitrag teilen auf...

Kommentare

comments powered by Disqus

Expertenteam

Ralf Döringshoff
  • Besamungstechniker für Pferde
  • Pferdewirtschaftsmeister Zucht+Haltung
  • Trainer Leistungssport (mit Lütke-Westhues-Auszeichnung)
  • Osteopath und Physiotherapeut f. Pferde n. Welter-Böller
Dr. Kathrin Irgang
  • Veterinärmedizin
  • Ernährungsberatung Kleintiere
  • Führt eine Ernährungsberatungspraxis für Pferde, Hunde und Katzen