Zurück zur Übersicht
Rubrik:
Pferdegesundheit
Schlagwörter

Hitzschlag Hitzekollaps Dehydrierung



Hitzekollaps und Hitzschlag beim Pferd erkennen!

Signale und Erste Hilfe

Veröffentlicht am 15.07.2018 / Zuletzt aktualisiert am 22.08.2018

Pferde fühlen sich bei kälterem Wetter wohler

Grundsätzlich fühlen sich Pferde bei -5 Grad sehr wohl. Für die meisten Pferde ist die Hitze kein angenehmes Gefühl. Wenige Pferde können extreme Hitze gut vertragen. Langanhaltende Hitze kann ohne Schutz für das Pferd sehr gesundheitsschädlich sein. Schwüle Hitze führt sehr häufig zu Kreislaufproblemen.

Besonders trifft es Rappen oder hellhäutige Pferde, diese sind stärker gestresst bei Hitze. Der Rappe ganz klar durch sein schwarzes Fell das die Wärme anzieht. Das hellhäutige Pferd kann sehr leicht einen Sonnenbrand bekommen. Bei einem Hitzekollaps oder Hitzschlag kommt es zu einem Zusammenbruch des Organismus.

Signale eines Hitzekollaps oder Hitzschlags erkennen:

- das Pferd wirkt matt

- sein Schritt ist schleppend oder taumelnd

- Adern sind stark hervorgetreten

- Schweißausbruch

- Atmung flach und schwer

- der Körper ist sehr heiß

- das Einknicken der Vorderhand

- dehydrierte Hautfläche - kann am Hals des Pferdes überprüft werden, indem man etwas Haut zwischen Daumen und Zeigefinger nimmt und wartet wie lange es dauert bis die Haut sich wieder anlegt. Es sollte nicht länger als 3 Sekunden dauern

- Zittern

- Muskelkrämpfe

- Ohnmacht

- Kopf ist stark abgesenkt

- Puls und Atemwerte sind sehr hoch

- Reagiert nicht auf sein Umfeld

Erste Hilfe und Sofortmaßnahmen

- Ruhe bewahren!

- Versuchen dem Pferd einen Schattenplatz zu besorgen

- Kühle Umschläge um den Nacken und Kopf legen. Danach den ganzen Körper mit nassen Tüchern bedecken. Wenn möglich immer lauwarmes Wasser verwenden. Auf keinen Fall eiskaltes Wasser. Alle Kühlvorgänge langsam beginnen

- Luft zukommen lassen, z.B. durch Zuwedeln

- Reaktion des Pferdes immer wieder durch leichtes berühren am Körper oder über direktes Ansprechen abfragen

- Wasser anbieten

- Massieren

 - Tierarzt rufen

Wie kann ich schützen?

- Pferde die den ganzen Tag der Sonne ausgesetzt sind, müssen die Möglichkeit eines Unterstandes als Sonnenschutz haben

- Es muss immer genug Wasser vorhanden sein, optimal ist natürlich frisches Wasser

- Kein starkes Training bei Mittagshitze

- Abkühlung nach dem Reiten

- Bei Hitze immer wieder Pausen einlegen.

 Ich wünsche Ihnen und Ihrem Pferd einen schönen Sommer!

 Ihre Alexandra Edinge

Foto:  Adobe Stock viperagp

Verwandte Produkte

von Alexandra Edinge

Schlagwörter: Hitzschlag Hitzekollaps Dehydrierung

Diesen Beitrag teilen auf...

Kommentare

comments powered by Disqus

Expertenteam

Ralf Döringshoff
  • Besamungstechniker für Pferde
  • Pferdewirtschaftsmeister Zucht+Haltung
  • Trainer Leistungssport (mit Lütke-Westhues-Auszeichnung)
  • Osteopath und Physiotherapeut f. Pferde n. Welter-Böller
Dr. Kathrin Irgang
  • Veterinärmedizin
  • Ernährungsberatung Kleintiere
  • Führt eine Ernährungsberatungspraxis für Pferde, Hunde und Katzen